Erzählungen

Die Ausstellung entstand 2019 gemeinsam mit vielen sportlich aktiven Menschen aus Weißenfels, die der Stadt ein Jahr geschenkt haben: ihre Zeit und Wissen, ihre Erinnerungen und ihr Engagement für den Sport. So kamen viele – längst nicht alle – Perspektiven auf den Sport in Weißenfels zusammen. Hier stellen wir einige von ihnen vor, ergänzt durch Wissenswertes rund um die Sportgeschichte der Stadt. Die Rechte zu Verwendung und Veröffentlichung der Daten liegt beim Museum Weißenfels, Anfragen bitte an die Direktion richten.

 

Raum 1: Trainingslager


Sportlich ging es im Trainingslager zu, natürlich unter fachkundiger Anleitung. Tim Böttcher, Kapitän der deutschen Floorballnationalmannschaft und beim UHC Sparkasse Weißenfels e. V. begrüßte die Gäste und gab Tipps per Video. Produktion: André Piontek, 2019.

 

Bewegung passt auch in den Stadtalltag. Lausche hier den Erzählungen von engagierten Weißenfelser Sportsfreunden. Alle Interviews führte Diana Wesser im Rahmen des Hörspaziergangs „Sport findet Stadt“, 2019.

Dr. Maren Hoffmann, Leiterin der Gymnastikgruppe vom SV Rot-Weiß Weißenfels e. V.

Dagmar Busch, Brigitte Reichelt und Günther Hellmann von der Sportgruppe „Die Blindschleichen”.

Karolin Schubert, Stellvertretende Vorsitzende des Reha-Sportverein Weißenfels e. V.

 

Auch die Jüngsten erobern sich den Stadtraum auf ihre ganz eigene Art – mittels Skateboard und Graffiti. Produktion: Vidyofilm Leipzig, 2019.

 

Raum 2: Sportgeschichten


Informationen zu historischen Sportorten in Weißenfels findest Du hier.

Einen chronologischen Überblick über Sportgeschichte der Stadt und deren Verhältnis zu überregionalen Bewegungen findest Du hier.

Gemeinsam mit unseren Projektpartnern gingen wir auf die Suche nach ganz besonderen Geschichten, welche die sportliche Vielfalt und besondere Momente und Erfolge aus der Geschichte der Sportstadt erzählen. Zwanzig Geschichten kannst Du hier nachlesen.

Noch mehr erfährst Du in folgenden Interviews, die Diana Wesser im Rahmen der Ausstellungsvorbereitungen führte.

Uwe Schiller, 1. Vorsitzender des Schachklub Roland 1919 Weißenfels e. V..

Thomas Ganz, Initiative Engagiertes Weißenfels und Omid Ahmadin, 2017 Geflüchteter aus Afghanistan.

Jürgen Lucas, ehemaliger Geschäftsführer und heutiger Leiter des Aufbauteams SYNTAINCS MBC.

Günther Blechschmidt, Autor von „Sportstadt Weißenfels”, Sonderausgabe Weißenfelser Heimatbote, 2005.

 

Raum 3: Stadtgespräch


Sport gehört für viele Weißenfelser zum Alltag. Sportangebote kann es nur geben, weil sich zahllose Menschen jeden Tag dafür einsetzen. Ehrenamtliche Tätigkeit für Sportvereine oder freie Sportarten sind Grundvoraussetzung für eine lebendige Gesellschaft und die Attraktivität der Stadt. Wir fragten daher verschiedene Akteure und Akteurinnen in Sachen Sport: Wofür setzt Ihr Euch ein? Welche besonderen Voraussetzungen und Gegebenheiten bringt Eure Tätigkeit mit sich? Worüber müsste die Bevölkerung bezüglich Eures Themas sprechen? Die Video-Interviews führte Isabell Aurin-Miltschus, Produktion André Piontek, Weißenfels, 2019.

8,85 Millionen Menschen in Deutschland engagieren sich ehrenamtlich für den Sport. Auch in Weißenfels geht nichts ohne die Engagierten, ob als Fördernde, Übungsleitung, Trainer oder Trainerin, Schiedsrichter oder Schiedsrichterin, in der Pflege von Sporteinrichtungen oder als Fans. Betty Pabst hat einige der örtlichen Akteure in dieser Fotoserie porträtiert.

Alle Fotos auf dieser Seite: Betty Pabst / Franziska Frenzel.